schnueff around the world

  Startseite
  Archiv
  schnüff meets Ireland - 05/2005
  Dies & Das
  Rezepte
  Albert Einstein
  Hans Kruppa
  O. Henry
  Erich Fried
  Eugen Roth
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
    cheeky_kiki
    - mehr Freunde




  Links
   Forum
   
   Anke
   Anke & Molly
   Kiggiiiii mit dobbel g
   
   LORIOT
   nichtlustig
   Uli Stein
   Zwiebelfisch
   
   4LYN
   Julia
   HIM
   Zeraphine
   
   Brettspielwelt



http://myblog.de/schnueff

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wir Frauen haben es nicht leicht im Kleiderschrankleben

Jede von uns kennt das doch. Der Kleiderschrank quillt über, aber wenn frau hineinschaut, sieht sie doch nur Klamotten, die sie aus irgendwelchen Gründen nicht anziehen mag und denkt sich noch dabei: "Eigentlich könnte das mal weg." Um im nächsten Moment dann gleich zu denken: "Das da eignet sich aber noch prima zum Unterziehen, wenn ich im Winter wegfahren sollte. Da ist es dann schließlich egal, wie es aussieht und dann ziehe ich es ja auch an. Das da kann man auf der Straße auch nicht mehr anziehen. Aber es ist doch noch sooo gut erhalten, das kann man doch nicht einfach aussortieren! Und billig war es auch nicht. Hm, das da sieht nun auch wirklich nicht mehr gut aus. Schade, das habe ich immer gern getragen. Eigentlich könnte es weg, aber es war sooo teuer! Und wie lange ich danach gesucht habe! Und das da? Ja, auch nicht verkehrt. Wenn man mal irgendwo hingehen sollte, wo man was 'schickeres' anziehen muß... Aber dann würde ich es auch nicht mehr anziehen, weil es schon unmodern geworden ist. Aber wenn ich dann nun einfach keine Zeit hätte, mir etwas neues zu kaufen? Nee, ich lasse es lieber noch hängen! Mein Gott, an diesen T-Shirts ziehe ich doch nur noch rum, wenn ich sie trage. Die sind viel zu kurz geworden. Die müßten eigentlich auch mal weg..." Gleichzeitig weiß frau natürlich, daß sie all diese Kleidungsstücke mit großer Wahrscheinlichkeit sowieso nicht mehr tragen wird. Schließlich hängen die schon seit Monaten im Schrank und werden sowieso nur immer wieder mit gequältem Blick zur Seite geschoben. Bis dann irgendwann der große Tag naht. Der Tag des Ausmistens. Da muß frau sich eben jene Fragen erneut stellen. Oder eben auch lieber nicht. Sondern einfach nur entscheiden: Weg? Oder: Noch nicht weg! Viel Nachdenken darf sie dabei nicht, denn dann kann es sehr wohl geschehen, daß sie Dinge, die eigentlich schon das Schicksal "Weg!" erlitten hatten, plötzlich wieder in den Kleiderschrank zurückhängt. Ich habe mich nun bei sage und schreibe 21 (in Worten: einundzwanzig) Kleidungsstücken für "Weg!" entschieden. Aus sämtlichen oben genannten Kategorien: Kannst du auf der Straße nicht mehr anziehen, daran zupfst du eh nur noch rum, zu verwaschen, etc. Aufgeschlüsselt bedeutet dies für 1 Bluse, 4 Hosen, 2 Tops, 2 Oberteile mit halblangem Ärmel, 4 undefinierbare Oberteile, 4 T-Shirts, 1 Jacke und 3 Strickjacken das Ende in meinem Kleiderschrank. Aber irgendwie ist der immer noch ziemlich voll... Und dennoch: Ich bin stolz auf mich!
14.10.07 13:34
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Wortman / Website (14.10.07 14:13)
reschpäkt
aber... was sind denn "undefinierbare" oberteile?


nasty (17.11.07 20:05)
wah, das unheimlich, ich hab vor ner woche auch ausgemistet.
wovon ich wieviel weggetan hab, kann ich nicht genau sagen, aber es waren 2 60l müllbeutel voll. nu muss ich die nur noch zum roteskreuz container bringen.

und ich war auch stolz auf mich, nur ein pulli hat es dann doch wieder zurück in den schrank geschafft, weil er doch so schön warm ist... aber so wirklich viel mehr platz is bei mir auch nicht. versteh einer die kleiderschränke der frauen...


schnüff (18.11.07 02:01)
Hihi, aber bei mir ist's ja schon über einen Monat her. Aber trotzdem. Wann macht man denn das schon mal? Ich mach's jedenfalls nur sehr selten.


nasty (22.11.07 14:14)
oh ja, eigentlich höchstens mal beim umzug, also is dat bei mir auch mal so ca 3 jahre her...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung