schnueff around the world

  Startseite
  Archiv
  schnüff meets Ireland - 05/2005
  Dies & Das
  Rezepte
  Albert Einstein
  Hans Kruppa
  O. Henry
  Erich Fried
  Eugen Roth
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
    cheeky_kiki
    - mehr Freunde




  Links
   Forum
   
   Anke
   Anke & Molly
   Kiggiiiii mit dobbel g
   
   LORIOT
   nichtlustig
   Uli Stein
   Zwiebelfisch
   
   4LYN
   Julia
   HIM
   Zeraphine
   
   Brettspielwelt



http://myblog.de/schnueff

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich bin angefressen

Für gestern war sie angesetzt, die Weihnachtsfeier. Ich habe mich drauf gefreut. Zu Hause wollte ich vorher dann noch "schnell" duschen. Daraus sollte nichts werden. Beim Klettern in die Wanne begrüßte mich der Anblick eines gerissenen Duschschlauches. Naja. Ich bin ja nicht ganz blöd und wollte dem zumindest etwas entgegenwirken. Clever wie ich bin, versuchte ich es erst mal damit, den "äußeren" Duschschlauch mit Klebeband zumindest etwas abzudichten. Für einmal schnell duschen würde es wohl reichen - hoffte ich. Anschließend hätte ich dann den alten Schlauch aus dem Keller holen und statt des gerissenen Schlauches anbringen wollen. Also weiter geht's. Klebeband angebracht und Wasser marsch. Oder eben auch nicht. Ungefähr drei Viertel des Wassers traten unten aus und leider nur ein Viertel hat den Weg nach oben geschafft. Damit wurde das Duschen doch sehr viel komplizierter (den Badezimmerboden habe ich auch gut unter Wasser gesetzt), aber für längere Reparaturarbeiten war einfach keine Zeit. Also auf zur Weihnachtsfeier, den Bus habe ich noch gerade so bekommen. Insgesamt war's schon gut, aber irgendwas stimmte trotzdem nicht so ganz. Nun ja. Ein paar von uns sind dann noch weitergezogen und haben ein bißchen abgehottet. 80er-90er-Party war angesagt. Meine Vorfreude hielt sich zwar in Grenzen, aber mit netten Kollegen halb so schlimm. Insgesamt gab es dann auch schon so drei, vier, fünf Lieder, die ich richtig gern mochte - das war's dann aber auch. Um kurz vor drei haben wir dann schlappgemacht und so habe ich noch gerade so den letzten Nachtbus bekommen.

Heute "morgen" habe ich mich dann endlich auf den Weg in den Keller gemacht und meinen alten Duschschlauch vorgekramt. Aus der Aktion, den Schlauch "mal eben" auszutauschen wurde leider nichts. Das eine Ende des Schlauches war so sehr festgeschraubt, daß ich es nicht losbekommen habe. Ein passendes Hilfsmittel hatte ich leider nicht. Somit mußte ich eine zweite Flickaktion starten. Dieses Mal habe ich mich dann dem "eigentlichen" Schlauch gewidmet und ihn mit Klebeband umhüllt. Nun war die Wassermenge, die oben ankam schon sehr viel größer! Zu meinem Entsetzen spritzte unten aber leider auch eine schöne Fontäne raus - bis an die Decke!!! Aber es nützte nichts, ich mußte nun schnell zu Ende duschen. Das Badezimmer schwamm nun noch mehr als gestern schon. Zu den paar kleinen Einkäufen, die ich heute erledigen wollte, kam dann auch noch ein Besuch im Baumarkt hinzu. Neben dem passenden Werkzeug, um den Schlauch loszubekommen, wollte ich dann auch gleich einen schicken neuen Schlauch kaufen. Das hat alles wunderbar geklappt, auch meine anderen Einkäufe konnte ich ganz gut erledigen. Doch der Tag ist ja noch lange nicht zu Ende. Sehr hungrig kam ich vom Einkaufen zurück, denn ich hatte bis dahin lediglich eine Banane und eine kleine Tomatensuppe gegessen. Zu Hause angekommen widmete ich mich nun also meiner Lasagne und dem Duschschlauch. Der Duschschlauch machte keine Probleme mehr, dafür die Lasagne. Zuerst brannte mir das Tofu in der Pfanne an, dann habe ich den Pfannenwender aus Versehen auf dem Rand der Pfanne abgelegt, der dann auch schön etwas geschmolzen ist, dann habe ich noch die Herdplatten verwechselt (statt die Temperatur unter der verwendeten Pfanne herunterzudrehen drehte ich eine andere Platte an - das merkte ich aber erst als ich das Wasser und die Tütenlasagne dazukippte und es so unverschämt dampfte) und ich hatte schließlich keine Lust mehr.

Mittlerweile bin ich satt und habe auch mein Eis, daß ich mir als Entschädigung für die Strapazen mit der Dusche gekauft habe, gegessen. Anpacken werde ich heute aber lieber nichts mehr. Eigentlich wollte ich noch Muffins backen, aber das lasse ich heute lieber. Vielleicht schnappe ich mir nachher ein Buch, dabei kann ich wenigstens nichts kaputtmachen. Eigentlich.
9.12.06 20:36
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


nasty (11.12.06 02:23)
oh süße *ganzdolleknuGGelundtröst*

aber grinsen musst ich schon bei dem Gedanken an neFontäne Richtung Decke, und ja ich weiß is eigentlich nich lustig...*betretenzubodenguck*

aber die muffins haste ja nu doch noch geschafft, und nen Tag später is doch alles nich mehr ganz so wild...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung